Neue Trekkingreise in den Iran

Wer denkt schon an Berge und Urwälder, wenn er an den Iran denkt. Wir haben diese Reise konzipiert, weil wir eine Symbiose zwischen Wäldern, Bergen und Wüsten schaffen wollten – in einem geheimnisvollen Land voller Kontraste.

Der größte zusammenhängende Buchenwald der Welt liegt am kaspischen Meer im Norden des Iran. Die Bergwelt des Iran hat in den Zagros- und Elbursgebirgen mehr als 40 Berge, die über 4000 m hoch sind, und der Damavand ist einer der größten freistehenden Vulkane weltweit.

Auf unserer neuen Trekkingreise genießen wir persische Köstlichkeiten und begegnen einem der gastfreundlichsten Völker weltweit.

Abendessen bei Einheimischen
Abendessen bei Einheimischen

Auf Genusswanderungen entdecken wir beeindruckende Berglandschaften des Elbursgebirges mit seinen dichten Urwäldern und saftigen Blumenwiesen.

Kaspische Urwälder
Kaspische Urwälder
Unterwegs im Elbursgebirge
Unterwegs im Elbursgebirge

Wir lassen uns von der bizarren Schönheit der Kavir-Wüste in ihren Bann ziehen und reisen ein Jahrtausend zurück in die Vergangenheit, um die altehrwürdige Stadt Isfahan an der Seidenstraße zu erkunden.

Abenteuer in der Dashte-Kawir-Wüste
Abenteuer in der Dashte-Kawir-Wüste
Teepause mit unserem Wüstenguide
Teepause mit unserem Wüstenguide
Isfahan Siose-Pol
Isfahan Siose-Pol

Unterwegs begrüßt uns der majestätische Vulkan Damavand, mit seinen 5.670 m der höchste Berg Vorderasiens. Abkühlung erwartet uns im Kaspischen Meer.

Der Vulkan Damavand, 5670 m
Der Vulkan Damavand, 5670 m
Kaspisches Meer
Kaspisches Meer

Hier noch einige Aufnahmen während meiner Erkundungsreise in diesem Frühling.

Link zur Reise: Iranische Vielfalt – vom Kaspischen Meer in die Wüste

Und hier findet Ihr auf unserem Blog weitere interessante Artikel über den Iran.

Die Persische Küche
Der Medicus
Damavand-Bergtour

Euer Behzad Marvie

Ein Kommentar zu „Neue Trekkingreise in den Iran“

Was meinst du dazu?