Aussichtsreicher Wandergenuss rund um den Staffelberg

Du suchst nach Inspiration für eine Tour, die dir zu jeder Jahreszeit Wandergenuss bietet? Dann mach dich auf in meine fränkische Heimat nach Bad Staffelstein. Rund um den Staffelberg  (539 m) erwartet dich alles, was du für einen perfekten Wandertag brauchst: wunderbare Weitblicke, spannende Geschichte(n) und kulinarische Genüsse. Entdecke meinen Heimatberg!

Ein „Berg“ für jede Jahres- und Tageszeit

Selbst wenn du nur Zeit für eine Feierabendrunde mitbringst: auf dem kürzesten Weg bist du in etwa 15 Minuten oben am Gipfelplateau und kannst den Weitblick über das Obermaintal genießen. Am Beten bei Sonnenuntergang. Dann taucht die Sonne die Hügelketten des Thüringer Waldes in ein leuchtendes Organe-rot.

Blick Richtung Bamberg
Am Felsrand: Traumhafter Blick ins Maintal

Richtig spannend wird es für Ganztages-Wanderer. Von einfachen, breiten Wegen bis hin zu Pfaden mit kleiner Kraxeleinlage bietet dir eine Rundtour von Bad Staffelstein über den Staffelberg, alten Staffelberg und Vierzehnheiligen genussvolle Abwechslung. Lerne am Wegesrand keltische Besiedelungsgeschichte kennen, sammle interessante Versteinerungen aus dem früheren Jurameer und werfe einen Blick in die prunkvolle Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen. Auf deinem Rückweg kannst du am ehemaligen Schöntalstollen noch weiter in die Geschichte der Region eintauchen, bevor du über Romanstal den Weg zurück nach Staffelstein nimmst. Unterwegs gibt es immer wieder die Möglichkeit, dich mit fränkischen Köstlichkeiten – und natürlich oberfränkischem Biergenuss – zu stärken. Ob in der Staffelbergklause, rund um Vierzehnheiligen oder in einer der umliegenden Ortschaften: Verhungern wirst du bei uns nicht 😉

Dank umfangreicher Beschilderung wirst du immer wieder einen Weg zurück finden. Deinem Abenteuer Franken steht also nichts mehr im Weg. Denn auch der Schnee hält uns nicht ab, den Gipfel zu erklimmen. Umso rasanter kannst du Winter den Berg hinabsausen: rauf auf den Schlitten und ab nach unten – Schneespaß garantiert! Doch vorsicht vor den „wilden“ Tieren:

Tierbegegnung am Staffelberg
Auch im Winter spannend: Wandern am Staffelberg

Geschichte(n) vom Staffelberg

Für Kultur und Geologie-Liebhaber bieten die Wege rund um den Staffelberg jede Menge Lesestoff. Viele Hinweistafeln informieren über die Geschichte der Kelten und geologische Beschaffenheit der Gesteine. Hier findest du Urgeschichte zum Anfassen: Augen offen halten, dann findest du mit Sicherheit eine der zahlreichen Amoniten.

Amonit
Entdecke die Spuren des Jurameeres

Außerdem lockt die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen mit prunkvoller Rokoko-Ausstattung. Und ihrer Entstehungsgeschichte. Diese ist nur eine von zahlreichen Geschichten, Mythen und Sagen, die sich um den Staffelberg und die Region ranken. Doch finde selbst heraus, was es mit dem „Fisch im Staffelberg“ oder der „Querkeleshöhle“ auf sich hat. Gehe auf Entdeckungsreise und tanke Energie … mitten in Deutschland.

Die Anreise: Wo musst du hin? 

Mit dem Zug nach „Bad Staffelstein“. Dann führt dich dein Weg zunächst durch die kleine Stadt.

Mit dem Auto über die A73 (Nürnberg-Suhl), Ausfahrt „Bad Staffelstein, Wattendorf“.  Es gibt zahlreiche ausgeschilderte Wanderparkplätze, wo du kostenfrei (Stand 2018) parken kannst. Der „Klassiker“ startet am Parkplatz „Friedhof“. Magst du Höhenmeter sparen, dann parke ein Stück weiter oben, im Ort Romansthal (Parkplatz am Ende des Ortes).

Insider-Tipps

Wenn du Franken intensiver in der Gruppe erleben möchtest, hat Wikinger Reisen genau die Richtige Tour für dich: Die grüne Krone Bayerns – auf Franken- und Burgenweg

Und wer Franken schon kennt: Was hab ihr über die Sagenwelt herausgefunden? Welche Tipps könnt ihr Wanderfreunden mitgeben? Dann lass es hier. Ich freu‘ mich drauf.

Eure Jenni

Schreibe einen Kommentar