Azoren – wie gemalt für Wanderfans

Sie sind neun: São Miguel und Faial, Pico, Graciosa, Flores, Santa Maria, Terceira, São Jorge und Corvo. Und sie sind wie gemalt für Wander- und Naturfans. Voller Farben und Panoramen. Die Azoren belohnen jeden Schritt mit Ausblicken auf tiefgrüne Landschaften und türkisblaue Kraterseen, das Ganze garniert von einem Meer aus Hortensien. Jede Insel ist ein Unikat.

Aktivurlauber entdecken traumhafte Küstenstriche, wandern entlang der Levadas, zum Ufer des Lagoa do Fogo, rund um den Furnassee oder am Pico do Ferro. Sie erleben ein Naturparadies mitten im Atlantik – sattgrün, mit dschungelartigen Wäldern und großer Pflanzenvielfalt. Zum Picknick gibt es würzigen Käse und Ananas aus dem Inselanbau – einfach köstlich…

Reisefotograf Arthur Selbach war mit einer kleinen Wandergruppe auf den Azoren unterwegs – hier seine Impressionen von der Hauptinsel São Miguel.

Zur Reise: Wanderwoche auf den Azoren

 

Schreibe einen Kommentar