Buchtipp: Hummeldumm – ein Muss für jeden Reiseliebhaber!

HummeldummDer vierte Roman von Tommy Jaud, erschienen im Februar 2010, führte lange Zeit die Bestsellerlisten an. Drei Jahre nach Ersterscheinen fiel das Buch dann auch in meine Hände. Und weggelegt habe ich es bis zur letzten Seite nicht mehr, obwohl mich die überspitzte, satirisch und urkomisch geschriebene Story zwischenzeitlich auch in den Wahnsinn getrieben hat, da man sich so gut in die Hauptfigur und Ich-Erzähler, Matze Klein, hinein versetzen kann…

Die Story handelt von Matze Klein, der mit seiner Freundin Sina eine zweiwöchige Gruppenreise durch Namibia unternimmt. Die Urlaubsbuchung hat Matze seiner Freundin überlassen während er sich um die neue Eigentumswohnung gekümmert hat. Von Beginn an steht die Reise unter keinem guten Stern:

»Sitzreihe 12 war die letzte, die zwischen Tortellini und Hühnchen wählen durfte. Ich saß in Reihe 13. Schon auf dem Hinflug hätte mir klar sein können, dass der Jahresurlaub zum Albtraum wird.« (Zitat aus Buchbeschreibung).

Seine Befürchtungen verschlimmern sich noch als die beiden in Windhoek auf den Rest ihrer Reisegruppe stoßen. Da sind Max Breitling, der  großspurige Immobilienmakler und seine deutlich jüngere Freundin, Brenda Schiller, die N24-Wetterfeh, Kevin Schnabel, der attraktive Athlet, der einmal 1011. beim Ironman-Triathlon auf Hawaii wurde und kurz vor Abflug von seiner Freundin verlassen wurde, Pepi Gruper, pensionierter Lehrer aus Wien, der sich für einen begnadeten Komiker hält und keine Gelegenheit auslässt, einen Kalauer loszuwerden, seine immerzu nörgelnde Frau Käthe, die den  humorvollen Guide, Bahee, als „hummeldumm“ bezeichnet, da sie sein deutsch nicht versteht, Karl-Keinz Seppelpeter, der älteste Teilnehmer, der alles auf Video festhält und Trixi, die schusselige IKEA-Angestellte mit ihren feuerroten Harren, die kein Fettnäpfchen auslässt…

Am liebsten würde Matze auf der Stelle sofort kehrt machen, aber das lässt Sina nicht zu. Matze macht ihr Vorwürfe, dass sie sich im Voraus nicht richtig informiert hätte, er das nicht habe tun können, da er sich ja um die neue Eigentumswohnung gekümmert hat. Allerdings erhält Matze bereits am ersten Tag eine Nachricht von seiner Maklerin, dass er vergessen hat, die Reservierungsgebühr zu überweisen. Das darf Sina natürlich nicht erfahren, da dann seine Vorwürfe haltlos wären. Also versucht er heimlich die Überweisung nachzuholen, was sich weit entfernt vom nächsten Internetcafé, mit mangelhaftem Handyempfang, fast leerem Handyakku und Adapter fest in österreichischer Hand als nicht so einfach erweist. Die Tortur nimmt ihren Lauf…

Das Buch ist herrlich zu lesen mit seinen überspitzt dargestellten Charaktären. Es ist mitreißend, sowohl zum Lachen als auch Mitleiden und Fremdschämen. Auch wenn es nicht unbedingt Lust auf Gruppenreisen macht, sollte es nicht als Abschreckung dienen. Ich denke dies ist Tommy Jaud mit seiner übertriebenen Darstellung auch gelungen.

Ich kann ohne Bedenken unsere Botswana/Namibia-Gruppenreise „Botswana & Namibia tierisch schön“ empfehlen. Das durchweg positive Kundenfeedback spricht für sich. Und der ein oder andere schräge Typ oder chaotische Urlaubssituation trägt ja auch zu lustigen und unvergesslichen Urlaubsanekdoten bei, also unbedingt lesen, aber nicht abschrecken lassen!!!

Ein Kommentar zu „Buchtipp: Hummeldumm – ein Muss für jeden Reiseliebhaber!“

  1. Danke für den Tipp, gerade noch rechtzeitg für die Mallorca-Reise über Ostern.

    Und, Hand auf’s Herz: Die beschriebenen Typen hatte doch jeder schonmal in seiner Wandergruppe, oder …??

Was meinst du dazu?