Chiemgau – zwischen Almkühen, Seen und Bergen

MUHHHHHH – die Almkuh im Chiemgau kann es kaum erwarten, die Wikinger-Gäste zu begrüßen. Sei dabei und erlebe Tradition und Geschichte auf Wanderungen zwischen Bergen, Seen und Kühen.

Bald heißt es Startschuss für die erste Chiemgau-Tour des Jahres. Und ich freue mich riesig auf unsere Gäste. Denn Chiemgau heißt für mich: Dahoam. Entdecken, genießen, staunen. Ich kann nicht genug von dieser Landschaft bekommen. Deshalb begleite ich euch in diesem Jahr gleich drei Mal durch meine zweite Heimat – zwischen Bergen, Seen und Almkühen. Auf den Spuren des weißen Goldes.

Lasst euch mitreißen auf einer Reise durch die Geschichte des Salzes inmitten traumhafter Natur. Wir WANDERN: Auf uralten Handelspfaden. Über saftige Almwiesen. Am Ufer glitzernder Seen.  Inmitten grandioser Bergkulissen. Durch schattige Mischwälder.  GENIEßE: den Blick in die Ferne, das Farbenspiel des Wassers, das sanfte Rauschen der Wellen am Chiemsee, das Gluckern des Gebirgsbaches. Oder die Stille. Oder das Bier und die zünftige Brotzeit 😉

Denn „Chiemgau“ steht nicht nur für herrliche Natur. Sondern ebenso für Brauchtum und gute Schmankerln. ERLEBE hier Tradition und Geschichte, die eng mit der Natur verbunden ist. Das Salz als Ursprung für Wohlstand und unsere Wander-Pfade. ATME frische Luft und lass dich entführen in eine frühere Zeit in traumhafter Umgebung, die nahezu vor der Haustüre liegt.

Mit den beiden Standorten ist Abwechslung garantiert: vom Biathlon-Dorf Ruhpolding inmitten herrlicher Berglandschaft wechseln wir ins Chiemsee-Städtchen Prien, das eine ganz neue Perspektive eröffnet.  Bereit für geballte Vielfalt im Süden Deutschlands? Die Almkuh freut sich auf euch 😉 und ich mich auch.

Der Chiemgau – auf den Spuren des weißen Goldes

Eure Jenni(fer Thiem)

Schreibe einen Kommentar