Ein Traumbuch über einen traumhaften Weg

Die Autorin und Journalistin Nina Ruhland führt seit einigen Jahren Reisegruppen auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran. Jetzt hat sie mit dem Fotografen Christoph Jorda zusammen ein Buch geschrieben.

Naja Buch, besser sollte man das üppige Werk „Bildband mit Reisereportagen und Interviews“ nennen. Schade denke ich mir, da ich ebenfalls Journalist bin und für Wikinger Reisen die Tour von Oberstdorf nach Meran anbiete. Schade, auf die Idee hätte ich auch kommen sollen. Nun ist der Band geschrieben und sollte in keinem Bücherregal eines Wanderers fehlen, der diesen Weg gemacht hat oder noch machen möchte.

Da muss jeder rüber: Die Grenze hinter der Kemptner Hütte
Da muss jeder rüber: Die Grenze zu Tirol hinter der Kemptner Hütte

Wirte und Wanderer kommen zu Wort

Das Buch bietet kurze Infos zu den Tagesetappen, die – WICHTIG – fast jeder Reiseveranstalter etwas anders anbietet. Sie ersetzen nicht den detaillierten Wanderführer, sollen sie auch nicht. Nina erzählt vielmehr über das Leben und Erleben am Weg der gut einwöchigen Wanderung. Spannend, auch für Reiseleiter, sind die gruppendynamischen Prozesse und Abläufe, die sie in ihrer geführten Wandergruppe beschreibt. Vieles werden Reiseleiter und auch Teilnehmer wiedererkennen. Ausführlich beschreibt Nina Ruhland die einzelnen wichtigen Etappenziele und Punkte, an denen fast jeder E5 Wanderer vorbei kommt. Die Hüttenwirte kommen zu Wort. Immer wieder taucht auch eine Reiseleiterin in den „Interviews“ auf, die sicher Nina Ruhland selbst ist. In der Wanderleiterin lässt Nina ihre eigenen Gedanken zu Wort kommen.

Wollgras bei der Venet Überschreitung
Wollgras bei der Venet Überschreitung

Besonders viel Platz im Buch wird der „Larcher Alm“ und deren Personal gewidmet. Eine MUSS Einkehr nach der Venet Überschreitung, die auch wir auf unseren Wikinger Touren nutzen. Nur die Zirbenschnaps-Show der Wirtin Simone Leitner fehlt im Buch, ich bin mir aber sicher, dass Nina auch schon in den Genuss gekommen ist. Dass das Wanderbuch zu einem exzellenten Bildband wurde, liegt an den Aufnahmen von Christoph Jorda. Er versteht es auch schlechtes Wetter anmutig ins Bild zu setzen. Sicher mit ein Grund warum der Band nicht im Regal verstauben wird.  

Das Buch kann hier bestellt werden.

Viel Spaß beim Lesen

Euer Oliver

Zur Wikinger Reise die entspannte Version geht es hier

Alpenüberquerung enspannt: Die Larcher Alm

Was meinst du dazu?