Faszination Kanada – warum noch warten?

Kanada – ein unglaublich spannendes Land. Aber warum eigentlich? Das könnt ihr unten lesen und sicher nachvollziehen. Nach den folgenden erstaunlichen und lustigen Facts über das Land packt Euch wahrscheinlich auch das Reisefieber. Zum Glück haben wir eine Vielzahl an Kanada-Reisen im Programm. Vielleicht individuell die schönsten Wanderungen zwischen Calgary und Vancouver erkunden? Oder doch lieber per Mietwagen die maritime Provinz Nova Scotia entdecken? Für alle, die lieber in der Gruppe reisen möchten: Dieses Jahr wart Ihr leider zu langsam, die Gruppen sind voll. Aktuell feiert das Land seinen 150. Geburtstag, da möchte jeder hin. 2018 haben wir allerdings wieder all unsere schönen Kanada-Reisen im Programm.  (und zum 151. Geburtstag sind die Naturschauspiele noch mindestens genauso schön!)

Neu ist unsere Insider-Reise 4203 mit Martin Fipp durch Yukon und Alaska. Außerdem erkunden wir auf unserer neuen Kanada-Reise 4207 die Höhepunkte des Westens – inklusive whale watching und Inside Passage.

 

Hier kommen nun 14 interessante, zum Teil lustige Facts über Land und Leute:

  • 85 Mio. Einwohner verteilen sich auf einer Fläche von ca. 9.985 Mio. km². Somit ist Kanada das zweitgrößte Land der Welt. Mit einer Dichte von weniger als 3 Leuten pro km² bleiben noch genügend freie Fläche und genug Luft zum Atmen.
  • Das gesamte Land hat weniger Einwohner als Tokio (37.8 Millionen) oder der Staat Kalifornien (39.14 Millionen).
  • Kanada ist so groß, dass es über sechs Zeitzonen verfügt – ein Albtraum für die Umstellung jeder Uhr und für alle, die wissen wollen, wann ihre Lieblingsserie im Fernsehen kommt.
  • In Kanada gibt es weder die 1, noch die 2 Cent Münze. Das lästige Münz-Suchen an der Kasse bleibt somit aus. Preise werden auf- oder abgerundet.
  • Wo liegt eigentlich der Ursprung des Wortes „Canada“? „Canada“ kommt von dem Wort „Kanata“ und bedeutet „Village“ (Dorf). Im Jahr 1535 haben zwei jugendliche Einheimische dem französischen Entdecker Jaques Cartier den Weg zum Dorf erklärt. Dieser hat jedoch das Wort falsch verstanden und die komplette Umgebung nach „Canada“ benannt.
  • Insulin, Walki Talkis und die Sportart Basketball – die Kanadier sind nicht nur lebensfroh, sondern auch sehr erfinderisch.
  • In der Kleinstadt Dawson City (Yukon) gibt es den „Sourtoe Cocktail Club“. Um Mitglied zu werden, muss der Gast einen Drink mit einem echten eingelegten Zeh trinken.

 

Die wichtigste Regel: „You can drink it fast, you can drink it slow, but your lips have gotta touch the toe“ (Du kannst es langsam oder schnell trinken, aber deine Lippen müssen den Zeh berühren). Dann sagen wir mal Prost! Achtung: keinesfalls den Zeh verschlucken! Hierfür wird eine hohe Geldstrafe fällig.

  • Kanadas tiefste gemessene Temperatur lag bei -63 Grad Celsius im Jahr 1947 in Yukon.
  • Die kanadische Flagge mit Wiedererkennungswert aufgrund des Ahornblatts wurde erst am 15.02.1965 offiziell zur Nationalflagge erklärt – fast 100 Jahre nachdem Kanada ein eigenes Land wurde. Vom Jahre 1497 bis 1965 wurden 13 verschiedene Flaggendesigns genutzt.
  • Das „Wort“ “Eh” wird nicht einfach irgendwo im Satz eingebaut, es dient als Abschluss eines Satzes. Egal ob als Bestätigung, Untermauerung oder Frage. So, if you’re going to use “eh”, use it right, eh?!
  • Zwei olympische Weltrekorde gehen nach Kanada: die meisten Goldmedaillen während der olympischen Winterspielen und die meisten Goldmedaillen des ausführenden Landes der olympischen Winterspiele. Beide Rekorde wurden 2010 in Vancouver aufgestellt.
  • Kanada hat mehr Seen als die restliche Welt zusammen. Anschauen, Wandern, Schwimmen, Fischen, Boot fahren oder Wasserski laufen – oder man schlägt einfach sein Nachtlager in Seenähe auf und genießt die friedliche Stille. Im Kontrast zu den Wassermengen stehen die Wälder. 30 Prozent der Landmasse sind von Wald bedeckt – kein Wunder, dass die Kanadier unglaublich naturverbunden sind…
  • Kanada produziert Wein in British Columbia, Ontario, Quebec und Nova Scotia und ist berühmt für den Eiswein aus gepressten, gefrorenen Trauben.
  • Die Kanadier MÜSSEN einfach süß sein! Es gibt mehr Donut-Shops in Relation zur Einwohnerzahl als in jedem anderen Land. Kanadier lieben ihren Ahorn-Sirup und die hausgemachten, köstlich süßen Fruchtsäfte.

Ab geht’s – ab dem 24. Juli sind unsere Fernreisen für 2018 online und sogar schon buchbar. Dann könnt ihr euch die begehrten Plätze auf unseren Kanada-Reisen sichern. In der Gruppe oder ihr lasst euch ein Angebot für eine unserer Self-drive-Touren erstellen. Bei Fragen sind wir immer gerne behilflich.

Sonnige Grüße

Eure Alina

PS: da ich persönlich nicht auf Ferientermine angewiesen bin, reise ich am liebsten zur Randsaison, zum Beispiel Anfang Juni. Es ist dann zwar noch nicht so warm wie im Juli und August, aber auch nicht so voll. Alternative ist der September – hier darf man sich auf den Indian Summer und tolle Herbstlaubfarben freuen!

 

Schreibe einen Kommentar