Game of Thrones: Spektakuläre Drehorte Nordirlands

Für Euch ist es die TV-Serie schlechthin, sie ist in aller Munde und eine Vielzahl an Fans wandeln auf den Spuren der Serie – Game of Thrones. Auch im Norden Irlands wurden Szenen gedreht und die außergewöhnlichsten Kulissen und Landschaften ausgewählt. Nordirland überzeugt mit seiner mystischen Schönheit. Wikinger Reisen hat die 8-tägige Reise zu den spektakulären Drehorten im Norden Irlands neu für 2017 im Programm. Bummelt durch den Hafen der „Eiseninseln“ in Ballintoy und wandert durch das Herrschaftsgebiet „Winterfell“ in Castle Ward. Ihr fühlt Euch wie direkt in die Fantasy-Serie hineinversetzt.

Unsere Produktleiterin Yvonne Vöcks ist nicht bloß ein großer Fan der grünen Insel Yvonne Vöcksim Westen Europas, sondern verfolgt auch engagiert die Kultserie „Game of Thrones“. Um euch auf den Geschmack der TV-Serie zu bringen, die vor allem durch spektakuläre Landschaftsbilder brilliert, hat sie mit ihrem Team zusammen unsere neue Reise „Game of Thrones: Spektakuläre Drehorte im Norden Irlands“ ins Leben gerufen.

Tollymore Forest Park
Tollymore Forest Park

Kirsten: Yvonne, was ist das Besondere an der 8-tägigen Reise Game of Thrones – Spektakuläre Drehorte im Norden Irlands?

Yvonne: Die Kombination macht die Reise so einmalig. Die Reisenden hetzen nicht von einem Drehort zum anderen, sondern tauchen ein in die Landschaft. Auf abwechslungsreichen und einfachen Wanderungen zwischen Burgen, Ruinen, Hügeln und Klippen können sie so auch noch besser verstehen, warum sich die Macher der TV-Serie genau diese Schauplätze als Drehort ausgesucht haben.

Kirsten: Was erwartet die Reisenden auf der Tour?

Yvonne: Interessante Besichtigungen in Kombination mit einfachen Wanderungen in der beeindruckenden irischen Natur. So stehen die Höhlen von Cushendun, in denen Lady Melisandre das furchterregende „Schattenbaby“ gebar oder auch eine Wanderung auf den Bineven auf dem Programm. Dies ist ein Aussichtsberg erster Güte, wo in der Serie Daenerys vom Drachen Drogon gerettet wurde. Ein weiteres Highlight ist ein Spaziergang durch eine mit bizarren Bäumen bewachsene Allee – dem sogenannten „Königsweg“. Nicht zu vergessen: die Wanderung entlang einer der schönsten Küstenlandschaften der Welt – dem Giant‘s Causeway.

Kirsten: An wen richtet sich diese Reise?

Yvonne: In erster Linie an Fans der Serie, die sich den Drehorten auf einer intensiveren Weise nähern möchten. Bei den Wanderungen tauchen sie ein in die Natur, lernen die Kultur Irlands und ihre freundlichen Menschen kennen. Aber selbstverständlich auch an alle Irland-Fans, die die Serie (noch) nicht kennen und einfach nur den wunderschönen Norden Irlands mit einigen landschaftlichen Highlights, wie u. a. dem Giant’s Causeway und die mystische Allee „The Dark Hedges“ kennenlernen möchten. Und wer weiß, vielleicht hat die Serie danach noch weitere Fans.

Weitere interessante Infos zu den spektakulären Drehorten der Serien Game of Thrones findet Ihr auch auf der Website der Irland Information Tourism Ireland – der touristischen Marketing-Organisation der Insel Irland.

Eure Kirsten

Schreibe einen Kommentar