Genusswandern in Sao Tome & Principe

Liebe Wikinger,

ein Gruß an alle Genusswanderer, heute aus São Tomé Cidade. In der quirligen Hauptstadt des zweitkleinsten Landes Afrikas hält mich der Englisch-Unterricht für die Guides unserer lokalen Partner und die 3. Auflage meines Reiseführers gut auf Trab.

August in Sao Tome & Principe

Zur Zeit ist es hier am Äquator schwül-heiß – gestern, bei 32 Grad, habe ich die Füsse kurzerhand in eine Schüssel mit kaltem Wasser gestellt – aber im August, wenn die nächsten Wikinger kommen, sinken die Temperaturen auf sympathische Mitt-, End-Zwanziger. So ist der August nicht umsonst der beliebteste Monat auf São Tomé & Príncipe:  angenehmeres Klima zum Wandern, wenig Mücken, dafür viele kulturelle Events.

Gourmet-Schokolade

Die Restaurierung unserer edlen Unterkunft auf Príncipe ist jetzt abgeschlossen. Auf der historischen Plantage Sundy beginnt im Frühjahr auch die Gourmet-Schokoladenproduktion, und außerdem können wir hier einen 100. Geburtstag mitfeiern, vielleicht mit einem Cocktail auf der atmosphärischen Terrasse: 1909 wurde hier der praktische Beweis für Albert Einsteins Relativitätstheorie erbracht. Apropos Schokolade: im August ist die Kakao-Ernte in vollem Gang, und die bunten Kapseln mit ihrem leckeren Fruchtfleisch sind wunderschöne Fotomotive. Auf der Hauptinsel São Tomé hat übrigens auch gerade eine zweite Schokoladenfabrik aufgemacht: in der Diogo Vaz-Chocolateria kann man sich gratis durch vier Sorten probieren (mein Favorit ist die ‚Unroasted‘), und angesichts der raffinierten Patisserie wähnt man sich in Paris. Der dazugehörigen schön restaurierten Plantage an der Nordküste sollten wir auch auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Die passende Reise dazu findet ihr hier!

Darauf freut sich…Eure Kathleen 

Was meinst du dazu?