Hundertwasser-Ausstellung in Hagen

Die aktuelle Hundertwasser-Ausstellung im Osthaus-Museum in Hagen ist absolut sehenswert, davon konnte ich mich bei einem Osterbesuch überzeugen. Hier wird sein gesamtes Lebenswerk dargestellt. An die signifikanten Spiralen in vielen seiner Bilder und die starken Farben erinnert man sich sicherlich, wenn man an Hundertwasser denkt. Dass er ein Visionär war, der großen Wert auf Natur und Umweltschutz gelegt hat, erfährt und erlebt der Interessent in dieser Ausstellung im Detail. Seine „Lebenslinien“ werden uns hier nahe gebracht. Interessante Drucke, die von seinen vielen Reisen berichten, Bilder und Teppiche mit für Hundertwasser typischen Farben und Spiralen, aber am interessantesten fand ich den Teil über seine Architektur. Er baute Kindergärten, den Bahnhof in Uelzen, eine Müllverbrennungsanlage u.v.m. Hundertwasser forderte ein menschengerechteres Wohnen, setzte Akzente mit begrünten Dächern und Häusern und forderte ein „Baumrecht“. Er setzte sich für den Schutz des Regenwaldes genauso ein, wie für die Rettung der Meere und Wale und kreierte Plakate zugunsten des Naturschutzes.

Die Ausstellung in Hagen läuft noch bis 10.5.
Weitere Informationen unter www.osthausmuseum.de/hundertwasser

Schreibe einen Kommentar