Literaturtipp zur Geschichte Afrikas

Zum Thema Lesen und Reisen habe ich einen Tipp für Euch. Vorausgesetzt, Ihr interessiert Euch für die Geschichte Afrikas vor der Kolonialzeit.

Geschichte Afrikas

Die historischen Ereignisse unseres Nachbarkontinents werden nur selten thematisiert und sind bei uns weitgehend unbekannt. Die bisherige deutschsprachige Literatur dazu ist spärlich und fast nur in Fachkreisen bekannt. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einerseits sind die Ereignisse oft mündlich überliefert und archäologische Fundstücke seltener als anderswo. Mächtige Burgen aus Lehm und Holz sind nach Jahren im Erdboden verschwunden und das Interesse der (ehemaligen) Kolonialherren an der Geschichte der Afrikaner ist bis heute geringer, als es sein sollte.

Das goldene Rhinozeros

Erfreulich, dass es jetzt ein interessantes und kurzweiliges Buch zu dem Thema gibt: Das goldene Rhinozeros. Franҫois-Xavier Fauvelle führt den Leser durch das Mittelalter Afrikas. In 34 Kapiteln erzählt er Geschichten und Geschichte von Marokko und Südafrika, Äthiopien und Mali, dem Senegal und Madagaskar und vielen anderen Regionen. So entstehen vor dem inneren Auge mächtige Königreiche, wohlhabende Handelsstädte und starke politische Verbände, die viele Leser in Afrika vielleicht nicht erwartet hätten.
Der beschriebene Zeitraum reicht vom 8. Jhdt. bis zur Entdeckung des Kaps der Guten Hoffnung durch die portugiesischen Seefahrer am Ende des 15. Jhdts.
Über thematische und räumliche Schwerpunktsetzungen erläutert der Autor die unterschiedlichsten Verhältnisse und Entwicklungen in Afrika, ohne dass es unübersichtlich wirkt. So kann der Leser auch einzelne Kapitel in selbstgewählter Reihenfolge lesen oder längere Lesepausen einlegen.
Viele farbige Karten und Abbildungen verdeutlichen den Inhalt. Ein Lesetipp für die nächste Afrika-Reise!

Schreibe einen Kommentar