Mallorca mal aus einer anderen Perspektive

Man lernt ein Land, eine Gegend am besten zu Fuß kennen. Und noch besser funktioniert es mit einer Kamera in der Hand. Zumindest mir geht es so. Man nimmt sich Zeit, die Dinge genau und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, hört in sich hinein, ob und wie sie einen berühren. Dann fängt man an zu gestalten, das, was einen anspricht, wiederzugeben. Man prüft die Lichtverhältnisse, die Perspektive, technische Dinge wie Blende, Verschlusszeit und letztendlich die Gesamtkomposition. Man drückt den Auslöser und hält … den Moment fest. Wenn alles klappt, kommt am Ende das „perfekte“, stimmige Bild heraus, das dem Betrachter das Gesehene und Empfundene vermittelt. – Das ist die Mallorca Fotoreise mit Jan Postel.

Tagsüber unterwegs im Süden Mallorcas mit dem Fotokünstler Jan Postel; immer mit einer interessanten Geschichte über die Gegend, Natur und Kultur oder mit wertvollen Tipps zur Bildgestaltung, die letztendlich den eigenen Blick schärfen. Abends auf der Finca regionales Essen schlemmen und sich über die Erlebnisse des Tages austauschen. Und anschließend die Bilder und die Erkenntnisse des Tages besprechen, fachsimpeln und wie nebenbei Gestaltungsgrundlagen und ein wenig Fototechnik lernen. – Das inspiriert und beflügelt die eigene Kreativität.

 

Für mich war es eine spannende Reise, die ich jedem empfehlen kann, der seinen Blick schärfen und seine Ausdrucksmöglichkeiten erweitern will.

Zur Mallorca Fotoreise: Fotowanderreise – Mallorca mal aus einer anderen Perspektive

Eure Ella

Schreibe einen Kommentar