Neuigkeiten aus Nepal

Im April letzten Jahres habe ich über Fortschritte bei unserem Schulaufbauprojekt in Gumela berichtet. Zur Erinnerung: In Gumela wurde im Mai 2015 eine Schule durch das Erdbeben zerstört. Wikinger Reisen und Georg Kraus Stiftung sagte gleich finanzielle Unterstützung in Höhe von 30.000 EUR für den Wiederaufbau zu. Die Instandsetzung der alten Schule war allerdings nicht möglich, denn diese stand in einem erdbeben- und erdrutschgefährdeten Gebiet. So entschied die Dorfgemeinschaft, nach einem besser geeigneten Land zu suchen. Anfang 2016 wurde ein Grundstück gekauft.

Letzte Woche erreichten uns Bilder, die den aktuellen Baufortschritt dokumentieren.

Die Arbeiten an den Außenmauern sind weitgehend abgeschlossen.

Nun folgen Fertigungsarbeiten an den Fassaden und der Innenausbau. Im Mai 2017 wird die Schule feierlich eröffnet.

Wir freuen uns, dass die beim Wandermarathon 2015 gesammelte Spenden dabei geholfen haben, die Schule zu errichten.

Besucht uns am 20. Mai in Hagen; wir wandern wieder für einen guten Zweck!

Kommentare

  1. Das mit der Schule ist sehr erfreulich und sieht auch überzeugend aus! Das Erdbeben in Nepal ist schon aus vielen europäischen Köpfen wieder ´raus, aber die Leute vor Ort kämpfen ja in vielen Regionen immer noch mit den Folgen.
    Viel Spaß beim Wandern in Hagen! Ich bin leider (?) am 20. schon auf Sardinien …

Schreibe einen Kommentar