Oktober 2011 – Nachwirkungen

Unsere Gaeste sind gestern von Taipei nach Frankfurt nach einer wechselhaften Reise nach Hause geflogen. Trotz gelegentlichen Regens konnten wir fast alle Programmpunkte sehen oder – wenn dies nicht möglich war – einen passenden Ersatz finden. Wenn auch bereits am 2. Tag eine Wanderung wegen starken Regens ausfallen musste, suchten wir uns eine Heisse Quelle in der Naehe und entspannten uns. Einige Wanderungen begannen dann zwar im trueben Wetter, am Ziel angekommen, konnten wir doch noch umliegende Gipfel sehen.

Nochmals herzlichen Dank fuer die lockere Atmosphaere mit entspannten und offenen Gaeste, die immer gute Laune hatten. Wie immer, zeigten sich unsere Gaeste zum Abschied sehr grosszuegig. Ich hatte mich sehr ueber die Anerkennung gefreut, aber im Einverstaendnis mit den Gaesten werde ich den Betrag nutzen, um am 29.10. mit Heimkindern vom SOS Kinderdorf zum Xiaozi-Berg fahren.

http://www.pse100i.idv.tw/n/hozsn/hozsn001.htm

 

Claudius

Reiseleiter

Kommentare

Schreibe einen Kommentar