Römer, Dom und Sanssouci – alles an einem Wochenende!

Wunderbare Aussicht auf den Xantener Dom – direkt am Weg!

Neue Kurzreise am Niederrhein buchbar! Mit viel Kultur, Insider- Wanderwegen und hohem Erlebniswert

Die Römer besuchen, den Dom sehen und die Faszination von barocken Terrassengärten erleben? Und das alles nur an einem Wochenende? Ja, das geht – am Niederrhein! Dafür muss man nicht extra einzeln Köln, Rom und Potsdam besuchen – mit uns erlebt Ihr alles zugleich! Die neue Kurzreise aus unserem Segment „Wikinger to go“ macht´s möglich. Und dabei auch noch tolle Waldwege zu begehen, ein leckeres Essen zu genießen und ein nettes Gemeinschaftsgefühl unter Gleichgesinnten zu erleben.

Bereits seit einiger Zeit bietet Wikinger Reisen auch Kurzurlaube am Wochenende an. Mit Erfolg laufen schon unter anderem im Ahrtal und in weiteren Regionen ähnliche Reisen. Da war es nur logisch, dass wir unsere Auswahl um den Niederrhein erweitern. Dabei sind meine Wandertouren, welche ich dort mit Euch mache, längst im Wikinger-Programm keine Unbekannten mehr: beide Touren waren schon seit Jahren als reine Tagesreisen unter „Wikinger to go“ buchbar und seitdem immer beliebt und gut gebucht. Und das auch gerade von auffallend vielen auswärtigen Gästen. So lag der Gedanke nahe, diese schöne, und fürs Wandern eher noch unbekannte Region, auch für Besucher aus der Ferne ideal mit einer Zwischenübernachtung zu erschließen. So kommen auch weiter entfernt gelegene Gäste in den Genuss, all das stressfrei zu erleben, und nicht immer am selben Nachmittag noch nach Haus fahren zu müssen. Denn eine Übernachtung in einem gerade neu errichteten Hotel, zentral in Alpen am Niederrhein gelegen, rundet das tolle Wochenende ab. Kommt Ihr mit?

Wie läuft die Reise ab, und wann findet sie statt?

Unsere neue Tour beginnt jeweils immer an einem Samstag Morgen mit dem gemeinsamen Treffen an der Rezeption unseres Hotels, der „Burgschänke“ in Alpen. Wir können unsere Taschen und Koffer schon vor dem Abmarsch dort sicher abstellen und daher sofort auf die erste Wanderung gehen. Nach Rückkehr am späten Nachmittag beziehen wir dann unsere gebuchten Zimmer und erhalten am Abend ein leckeres Drei-Gang-Menü im hauseigenem Restaurant. Nach einer geruhsamen Nacht starten wir am Sonntag genüsslich mit einem Frühstück vom Buffet, ehe es dann gegen 09:00 Uhr auf unsere zweite Wanderung in die alt-ehrwürdige Römerstadt Xanten geht. Spätnachmittags fahren wir von dort aus mit dem Zug nach Alpen zurück und treten mit vielen, vielen tollen Eindrücken dann unsere Heimfahrt an. Selbstverständlich kann auch am zweiten Tag, dem Sonntag, unser Gepäck bis zum Schluss im Hotel noch verbleiben.

Die genauen Termine für das Jahr 2019 findet Ihr hier! Einfach links auf „Wochenend-Kurzreisen“ klicken. Zunächst werden vier Termine im Jahr angeboten, die alle regelmäßig auf fast das ganze Jahr verteilt sind. Denn wirklich jede Jahreszeit hat am Niederrhein ihren Reiz!

Das ist nicht die Eifel oder das Bergische Land, sondern unser Weg. Eiszeit-Moränen erlauben auch am Niederrhein „echte“ Anstiege

Wie genau läuft das Programm ab? Was gibt es alles zu sehen?

Den exakten Ablauf des Wochenendes findet Ihr ebenfalls unter der oben genannten Internet-Adresse. Nur soviel an dieser Stelle: schnell aufgezählt sind die absolut sehenswerten Highlights, die alle in der Reise enthalten sind: der Xantener Dom, die malerische Altstadt gleich anbei, und natürlich nicht zu vergessen das Kloster Kamp – ebenfalls ein absoluter Hotspot im Niederrhein-Tourismus. Das älteste Zisterzienser-Kloster im gesamten deutschsprachigen Raum! Im Barock erweitert (und noch in jüngster Zeit restauriert) um den wunderbaren Terrassengarten, brachte er der Anlage schnell den Spitznamen „Sanssouci des Niederrheins“ ein. Und es kommt noch besser: 2020 wird hier auf diesem Areal die Landesgartenschau NRW stattfinden. Seid also ein Pionier und erkundet dieses faszinierende Gebäude-Ensemble bereits jetzt – am besten mit uns!

Highlight Nummer eins: der Xantener Dom, erstellt in fast 300 Jahren Arbeit
Selbst im Herbst ein echter Hingucker: Highlight Nummer zwei, der Barockgarten im Kloster Kamp

Wer begleitet Euch?

Ich, Stefan Heyder, bin ein echtes Kind des Niederrheins und seit nunmehr zehn Jahren Mitarbeiter und Reiseleiter in „Vollzeit“ bei Wikinger Reisen. Unterwegs ansonsten vor allem in ganz Deutschland und Südtirol, macht es mir selbstredend ganz besonders großen Spaß, Euch meine eigene Heimat nahe zu bringen. Sicherlich kann ich gerade dadurch auch der ganzen Tour noch eine besonders persönliche Note mit einigen Anekdoten, eigenen Erfahrungen aus der Kindheit und ähnlichem verleihen. Ansonsten erwarten Euch selbstverständlich auch bei einer Wochenend-Kurztour alle weiteren Annehmlichkeiten einer begleiteten Wikinger-Reise.

Welchen Schwierigkeitsgrad hat die Reise? An wen richtet sich das Angebot?

Kurzum: an alle. Denn mit Tages-Distanzen von maximal 17 Kilometern und pro Tag etwa 200 Höhenmetern maximal im Auf- und Abstieg ist das Wochenende von jedem, auch nur einigermaßen wander-begeistertem Gast problemlos zu schaffen. Dementsprechend richtet sie sich auch an alle Altersklassen, und ebenso egal ob Pärchen oder Einzelreisender. Denn im Hotel sind sowohl Doppel- als auch Einzelzimmer buchbar. Jeder, der Spaß am gemeinsamen Wandern und Erleben in der Gruppe hat, ist herzlich willkommen!

Schöne, einsame Wege gefällig? Dann nichts wie hin!

Neugierig geworden? Lust auf den Niederrhein bekommen? Noch Fragen?

Dann meldet Euch gern unter +49 / 2331 / 9046. Und wer direkt „zuschlagen“ möchte, kann dies sofort gern auf der genannten hier tun. In jedem Fall freue ich mich sehr, wenn ich Euch mit diesem Blog für den Niederrhein begeistern kann. Auf ein Wiedersehen in den „Alpen von Alpen“!

Euer Stefan Heyder

Was meinst du dazu?