Die Schweiz kann man sich leisten

Schweiz? Wer fährt schon in die Schweiz? Jetzt, wo der Franken so teuer ist. Stimmt das überhaupt? Fakt ist, dass der Franken von 1,20 CHF für einen Euro jetzt auf 1,09 CHF gestiegen ist. Das sind weniger als 10% Verteuerung. Auch Wikinger musste die Preise leicht anpassen, aber mit der Halbpension, die bei den Wandereisen  inbegriffen ist,  hat man nur Ausgaben für den Mittagsimbiss und die Getränke beim Abendessen. Mittags kann bei vielen Reisen ein Picknick mit Verpflegung aus dem Supermarkt gemacht werden und die Preise bei den Getränken halten sich in Grenzen. Bier ist z.Bsp.  in Frankreich deutlich teurer als in der Schweiz.

Vorteil: Viele lassen sich von den angeblich horrenden Preisen abschrecken und so ist es auf den Wanderwegen ruhig und entspannt.  Die einzigartige Natur entschädigt und macht eine  Reise auf jeden Fall lohnenswert.

Besondern empfehlen möchte ich die Reise „Schweiz wie aus dem Bilderbuch“. Hier stimmt einfach alles: schöne Wege, kostenlose Seilbahnen bis auf 3.100 Höhenmeter, beste Wetterbedingungen und nicht zuletzt seit 2015 eine super nette Hoteliersfamilie.Steinbock_blogg Im Gebiet um Saas Almagell sieht man häufg Steinböcke, teilweise auch von ganz nah:

Seit 2015 hat die Gemeinde einen Gletschertrail markiert, den wir bei günstigen Bedingungen mit normalen Wanderschuhen und -stöcken begehen können.

Ein tolles Erlebnis

Im Juli und August finden wir auch immer jede Menge Edelweiss:

Edelweiss_blogg

Was meinst du dazu?