Unsere Traumbucht

Es sollte ein ganz normaler Tag im Paradies werden. Ziel unseres Bade- und Schnorchelausfluges waren die lokalen Inseln vor Ao Nang.

Plötzlich auftretender starker Wind und hohe Wellen ließen uns aber in eine abgelegene Bucht auf Koh Poda abdrehen, deren ruhiges, türkisfarbenes Wasser genau das war, was wir uns alle wünschten.

Genau die richtige Entscheidung, den, da wir an diesem Tag die Ersten waren, hatten den Traumstrand ganz für uns allein. So fanden wir aber auch das eine oder andere Stück Unrat, das die Flut über Nacht angetrieben hatte.

Getreu dem schönen Vorsatz, einen Platz stets etwas besser zu verlassen, als man ihn vorgefunden hat, packte die ganze Gruppe voller Begeisterung mit an. Dieser schwarze Sack war in kurzer Zeit voll und wir hatten das gute Gefühl, das Richtige getan zu haben.

Ein unbeobachteter Moment in unserer Traumbucht

Herzliche Grüße von allen Teilnehmern der Südthailandreise „Natur und Baden“ im Februar 2010

Peter Kaudelka

Schreibe einen Kommentar