Wikinger Reisen beschreitet neuen Weg der CO2-Kompensation

Der Klimaschutz bleibt eine Herzensangelegenheit von Wikinger Reisen. Seit November arbeiten wir mit der gemeinnützigen Organisation „Die Ofenmacher“ zusammen, um den CO2 – Ausstoß unserer Flugreisen zu einem beachtlichen Teil durch Kompensation auszugleichen. In Nepal unterstützen „Die Ofenmacher“ die Nichtregierungsorganisation „Sawastha Chulo“, die nach und nach offene Feuerstellen durch Lehmöfen ersetzen wird. 10.000 solcher Öfen finanziert Wikinger Reisen innerhalb der nächsten vier Jahre.

offenes_Feuer

Vier erfreuliche Wirkungen hat das Engagement: es zähmt die gefährlichen offenen Feuerstellen in Nepal, erhöht die Leistung des Feuers und spart deshalb CO2 ein, schafft Arbeitsplätze vor Ort und senkt Brandverbrennungen insbesondere bei Kindern.

Gefällt Dir unser Projekt und möchtest Du gerne den CO2-Ausstoß Deiner Flugreise kompensieren, so freuen sich „Die Ofenmacher“ über Deine Spende. Bereits mit 15 Euro kompensierst Du eine Tonne CO2. Die Höhe des CO2-Ausstoßes Deines Flugs findest Du auf der jeweiligen Internetseite der Flugreise. Jeder Ofen ist mit einer Seriennummer versehen; das Projekt ist außerdem  von der Gold Standard Foundation anerkannt, die die Ausstellung von Emissionszertifikaten für die CO2-Einsparung veranlasst.

Wünschst Du weitere Informationen zur Arbeitsweise und den Zielen der Ofenmacher, so empfehlen wir Dir hier weiter zu lesen

Eure Barbara

Schreibe einen Kommentar